Kupferbecher reinigen

So reinigt man Kupfer richtig

Eines Tages kommt der Punkt, an dem man sich als stolzer Besitzer von Kupferbechern die Fragen stellt, wie Kupferbecher ordnungsgemäß zu reinigen sind und wie Kupferflecken entfernt werden können, damit der Kupferbecher wieder so glänzt wie an Tag 1.

Denn je reiner das Kupfer ist, desto eher und mehr wird Kupfer mit der Zeit anlaufen. Kupfer besitzt nämlich die Eigenschaft, mit dem Sauerstoff in der Luft zu reagieren und Flecken zu bilden.

Diese Flecken treten in verschiedenen Formen und Farben auf, auch je nachdem, ob Wasser an der Reaktion beteiligt war oder nicht. Das lässt sich vielleicht nicht vollständig verhindern, kann aber durch die richtige Vorsorge und paar unserer Reinigungstipps zumindest auf ein Minimum reduziert werden. 

Im Folgenden erfährst du, wie du deine Kupferbecher oder sonstiges Kupferzubehör wieder sauber bekommst.

Ist Kupfer spülmaschinengeeignet?

Ganz wichtig: Deine Kupferbecher solltest du immer von Hand reinigen – und sie niemals in die Spülmaschine stellen!

Denn Kupfer ist generell nicht spülmaschinengeeignet, da es sehr reaktionsfreudig ist. Die Reinigung in der Spülmaschine kann sogar dazu führen, dass vermehrt Verfärbungen und Flecken entstehen können.

Oxidation entfernen und Kupfer wieder zum Glänzen bringen

Die folgenden 3 Reinigungsmethoden für Kupferzubehör und Kupferbecher sorgen dafür, dass die mit der Zeit entstandene Kupfer Oxidation entfernt wird und das schöne Edelmetall wieder glänzt wie an Tag 1.

Methode 1: Kupferreinigung von Hand mit mildem Spülmittel

Aber auch ohne Spülmaschine bekommst du dein Kupfer schnell sauber: Nutze ein mildes Spülmittel und trage es mit einem Schwamm auf. Wische das Kupfer in kreisenden Bewegungen mit dem Schwamm ab.

Anschließend spülst du die Spülmittelreste mit kaltem oder warmem Wasser ab. Spüle so lange, bis die Seife vollständig weg ist.

Beim Trocknen mit einem Tuch solltest du gut darauf achten, dass jede Kupfertasse vollständig trocken ist und sich an keiner Ecke oder Kante Feuchtigkeit befindet. Sonst kann es passieren, dass vorzeitig Oxidationsflecken entstehen.

Methode 2: Kupfer wieder zum Glänzen bringen, mit Zitrone und Salz

Um deine Kupferbecher vor Verfärbungen zu befreien, kannst du 4 Esslöffel Salz in einen Teller geben. Du kannst hierzu normales Speisesalz, Meersalz oder jede andere Art von Kochsalz verwenden. Je nachdem, wie viele Tassen du reinigen möchtest, benötigst du möglicherweise mehr Salz.

Nun schneidest du eine Zitrone in 2 Hälften oder 4 Teilen. Je nachdem, wie viele Kupfertassen  du reinigen möchtest, benötigst du möglicherweise zwei oder mehr Zitronen.

Jetzt legst du die Zitronen auf das Salz. Stelle sicher, dass das Fruchtfleisch der Zitrone vollständig mit Salz bedeckt ist.

Reibe deine Kupferbecher in einer kreisförmigen Bewegung mit den Zitronen ein.

Schrubbe die Becher außen und innen, bis alle Flecken entfernt sind und ihre Oberflächen wieder glänzen.

Spüle die Becher jetzt gründlich mit kaltem oder warmem Wasser ab, bis alle Zitronen- und Salzrückstände entfernt sind.

Trockne jeden Becher gründlich mit einem Tuch ab. Achte beim Trocknen auch auf kleine Ecken und Kanten, sodass nirgendwo Feuchtigkeit mehr vorhanden ist, weil sich sonst erneut Oxidationsflecken bilden können. Achte penibel darauf, dass deine Kupferbecher nach dem Abspülen vollständig getrocknet sind.

Methode 3: Oxidationsflecken entfernen mit Essig und Backpulver.

Mit Essig und Backpulver lässt sich eine Paste bilden, die eine Zahnpasta-ähnliche Konsistenz ergibt:

Nimm hierzu 3 Teile Backpulver und vermische es mit 1 Teil Essig. Mische so lange, bis eine Paste entsteht.

Nun trägst du die Paste mit einem Schwamm auf dein Kupfer auf. Bedecke sowohl Innen- als auch Außenseite des Bechers mit der Paste.

Lasse die Paste 5 bis 10 Minuten einwirken. Die Paste sollte nach spätestens 10 Minuten ausgehärtet sein.

Jetzt kannst du die Paste mit einem Schwamm abwischen: Schrubbe die Tassen hierzu mit einer kreisenden Bewegung, bis der gesamte Belag verschwunden ist und die Oberflächen wieder glänzen.

Spüle die Becher mit kaltem oder warmem Wasser ab. Spüle deine Becher so lange, bis alle Rückstände der Paste verschwunden sind.

Trockne jeden Becher gründlich mit einem Tuch ab. Achte beim Trocknen auch auf kleine Ecken und Kanten, sodass nirgendwo Feuchtigkeit mehr vorhanden ist. Dies ist sehr wichtig, damit keine Flecken entstehen. Stelle sicher, dass die Becher wirklich komplett trocken sind. Nur so vermeidest du die erneute Entstehung von Oxidationsflecken.

Entdecke unsere edlen Kupferbecher aus 100% echtem Kupfer